OTHER
MINDS

BERLIN
23 SEP—20 OCT

Metahaven

NL

Capture (2022)

Metaheaven_still_2

Musik von Espen Sommer Eide ● Ein-Kanal-Video, Sound ● In Auftrag gegeben von Screen City Biennial, Kunsthall Trondheim und Art at CERN ● Ort: Archenhold-Sternwarte, Einstein-Saal ● Metahaven, Capture (2022). Standbild der Produktion. Mit freundlicher Genehmigung der Künstler*innen.

Lesetipp: Mit einem Klick an beliebiger Stelle sind die Schriftfarben umkehrbar

Der intime Science-Fiction-Essay Capture verpackt einzigartige Archiv-Filme von CERN – dem in Genf ansässigen Physiklabor, das unter anderem für seine experimentelle Bestätigung der Existenz des Higgs-Boson- Narrativs des Innen und Ohne bekannt ist . „Alles vom Menschen Gemachte kann lügen“, sagt A. „Was nicht menschengemacht ist, kann nicht lügen, und Fiktion kann nicht lügen, da sie es bereits tut.“

Aus dem Werk der theoretischen Physikerin Chanda Prescod-Weinstein und des zur Philosophie der Physik arbeitenden David Z Albert zitierend, während auf Thomas Nagels Wie ist es, eine Fledermaus zu sein? rekurriert wird, ist Metahavens Capture eine Arbeit, die sich keinem Genre zuordnen lässt.

Die Herstellung eines Teilchenbeschleunigers – ein perfekter Kreis im Grenzgebiet der Schweiz und Frankreichs – war nicht nur ein Akt der Wissenschaft und der Technik; es war auch ein Akt des Schreibens und unterlag demnach auch den Gesetzen, die Narrative bestimmen. Und dies gilt auch für Capture.

Capture verbindet die Archivforschung nach den Anfängen und Zukünften von CERN mit einer Reihe von Sequenzen, die in norwegischen Wäldern gefilmt wurden und sich mit der Sensorik und der Bioindikation von Flechten (die aus Pilzen, Algen und/oder Cyanobakterien zusammengesetzt sind und als miteinander verwobene „Amalgame multipler Organismen“ verstanden werden können) befassen, sowie der Möglichkeit, Veränderung wahrzunehmen.

Metahaven hat den norwegischen Komponisten Espen Sommer Eide eingeladen, mit ihm für Capture zu kooperieren. Capture wurde von KORO, Arts Council Norway, NL Film Fund, La Palma Escuela de Cultura und dem Instituto Canario de Desarrollo Cultural unterstützt. Arts at CERN wird von UNIQA Fine Art Insurance in der Schweiz unterstützt.

Metahaven

Metahavens Arbeit umfasst Filmemachen, Schreiben und Design. Zu Metahavens Filmen gehören Chaos Theory (2021), Hometown (2018) und Information Skies (2016), der beim Europäischen Filmpreis 2017 nominiert war. Metahaven hielten Solo-Ausstellungen bei unter anderem MoMA PS1, New York; Yerba Buena Center for the Arts, San Francisco; Izolyatsia, Kyiv; ICA, London; e-flux, New York; Stedelijk Museum, Amsterdam und State of Concept, Athen. Sie nahmen Teil an vielen internationalen Gruppenausstellungen, darunter Artists Space, New York; the Museum of Modern Art Warsaw; die Gwangju Biennale, Gwangju; Busan Biennale, Busan; Sharjah Biennial, Sharjah; Schirn Kunsthalle, Frankfurt; Warsaw Biennale und M HKA, Antwerp. Ihre Arbeit wurde in Kollektionen aufgenommen wie die der Sharjah Art Foundation, National Gallery of Victoria, Stedelijk Museum Amsterdam und weiteren. Zu ihren aktuellen Publikationen gehört der Essay in Buchlänge Digital Tarkovsky (2018).

Espen Sommer Eide

Espen Sommer Eide ist ein in Oslo, Norwegen, lebender Komponist und Künstler. Seine Arbeit dreht sich um zeitbasierte Medien, Installationen und Performances, mit besonderem Schwerpunkt auf Musik und Klang, und ist gekennzeichnet durch einen experimentellen Umgang mit Instrumenten, Archiven, Orten und Sprachen. Hervorgegangen aus der Tromsøer Techno-Szene der 90er Jahre, ist Sommer Eide ein prominenter Vertreter der experimentellen elektronischen Musikszene in Norwegen. Er hat mehrere Soloalben als Phonophani und Alog (mit Dag-Are Haugan) veröffentlicht, unter anderem bei den Labels Rune Grammofon, Hubro und Sofa.

Sommer Eides Werk wurde ausgestellt und performt bei Bergen Kunsthall, Bergen Assembly, Manifesta, Marres, Henie Onstad kunstsenter, Stedelijk Museum, De Hallen Haarlem, Dark Ecology, Sonic Acts, Mutek festival, GRM/Presences Électronique, Performa Festival und Museo Reina Sofia und weiteren. Sommer Eide ist außerdem ein Mitglied des Theater- und Kunstkollektivs Verdensteatret mit umfangreichen internationalen Tourneen und Ausstellungen.

Back to top Arrow
View